Schizophrene Psychosen: Ursachen und Behandlung

Wenn der Kontakt zur Wirklichkeit verloren geht

Eine schizophrene Psychose ist eine schwere psychische Erkrankung, die mit Realitätsverlust und oft bedrohlichen Wahnvorstellungen oder Halluzinationen einhergeht. Ein typisches Merkmal ist der soziale Rückzug und die geringe Krankheitseinsicht. Aufgrund seiner subjektiv wahrgenommenen Bedrohung lehnt der Betroffene oft Hilfsangebote vehement ab. 

Symptome der schizophrenen Psychose

  • Wahn z.B. Verfolgungswahn
  • Halluzinationen (Sinnesfehlwahrnehmungen) z.B. Stimmen hören, die das Tun kommentieren
  • erhebliche Denkstörungen
  • abnehmende Konzentrationsfähigkeit
  • Schlafstörungen
Mann auf dem Sofa Seelische Gesundheit
Psychotherapie in Dortmund

Ursachen

Für die Entstehung einer schizophrenen Psychose sind sowohl genetische, neurobiologische als auch psychosoziale Faktoren bedeutsam.

Weiterhin bedarf es eines Ereignisses, eines Einschnittes in der persönlichen Lebensgeschichte als Auslöser für die Erkrankung.

BEHANDLUNG VON SCHIZOPHRENEN PSYCHOSEN

Bei dieser Diagnose sind eingehende Untersuchungen sehr wichtig, um körperliche Ursachen zu erkennen oder auszuschließen. Die multimodale Therapie wird mit den Betroffenen abgestimmt und orientiert sich an deren Bedürfnissen und Anliegen.

Um den Betroffenen das erforderliche Gefühl der Sicherheit zu vermitteln ist häufig zunächst eine stationäre Behandlung erforderlich. Neben Medikamenten und Psychotherapie setzen wir auch weitere therapeutische Ansätze ein, die die Ressourcen des Erkrankten reaktivieren und den Bezug zum eigenen Körper verbessern. 

Die Erkrankung ist komplex und es ist wichtig sich in die erfahrenen Hände eines Therapeuten zu begeben. 

Zitate von Betroffenen

„Alle schauten mich sonderbar an. Die Welt ist so verändert.""
„Ich werde gewiss beobachtet."
"Andere können meine Gedanken sehen und sie verändern sie, nehmen sie mir weg."
"Ich hatte das Gefühl mein Mann steckt mit ihnen unter einer Decke.“
"Sie beobachten mich. Aber ich kann sie hören, wie sie über mich sprechen."
Voriger
Nächster

Nehmen Sie Ihre seelische Gesundheit in die Hand!

Weitere Informationen

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Partner oder Angehöriger Symptome von Schizophrenie aufweist, sollten Sie einen Facharzt zu Rate ziehen. Wir können in einem Gespräch mit Ihnen eine erste Einschätzung vornehmen. Oft sind die Betroffenen selbst nicht dazu in der Lage Ihre Situation richtig einzuschätzen, daher ist es wichtig, dass die Angehörigen sich informieren und den Betroffenen möglichst dabei unterstützen Hilfe zuzulassen. Sie sind eine wichtige Stütze für den Betroffenen.

Hier erhalten Sie viele Tipps für Angehörige ➟